Angebote zu "Hintergrund" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Now & Next - NRW ARTISTS
10,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Plattform für künstlerischen Nachwuchs aus NRW zeigt regelmäßig erste eigene Arbeiten und Projekte junger Tanzschaffender aus der Region. In der ersten Post-Lockdown-Ausgabe präsentieren Yana Novotorova, Philine Herrlein und Diana Treder einen Ausschnitt aus ihrem performativen Forschungsprojekt ?Recircling?. Vor dem Hintergrund der globalen Erschöpfung von Energieressourcen, erforschen sie den Energiebegriff aus verschiedenen Perspektiven und konzentrieren sich dabei auf eine tänzerisch-choreografische Auseinandersetzung mit den Prinzipien von sich selbst erneuernden Energien. Das einfachste Bewegungsprinzip, welches erneuerbarer Energiegewinnung wie Wind- und Wasserkraft inne liegt, ist das des Kreisens. Mit dem Motiv des Kreises in Wiederholung, einem Re-circling, sucht die Gruppe nach Wegen dieses Prinzip im menschlichen Körper und in choreografischen Strukturen zu finden oder auf sie zu übertragen.Die Tänzer*innen Paula Pau und Igor Meneses, ursprünglich aus Malaysia und Brasilien, kommen in ihrer ersten gemeinsamen Arbeit ?Imminent Arrival? zusammen, um die performativen Aspekte der Beziehung zwischen der Spiritualität ihrer Familien und ihren eigenen queeren Identitäten zu erforschen. Dabei handeln sie aus, wie sich marginalisierte Körper zum Konzept des Glaubens verhalten. Die beiden Tänzer*innen begeben sich in eine persönlich-tänzerische Auseinandersetzung an den Intersektionen von religiöser Praxis, fehlenden Privilegien und queeren Identitäten.Derzeit schließen Paula Pau und Igor Meneses ihr Tanz-Studium an der Folkwang Universität der Künste in Essen ab. Im Rahmen von Now & Next zeigen sie einen Arbeitsstand, der zu einem Stück weiterentwickelt werden soll, in dem komplexe Bezüge von malaysisch-chinesischen Taoismus, brasilianisch evangelischen Kirchenzeremonien, queerer Weiblichkeit und elektronischer Musik kollidieren.Katharina Rerich ist Visual Vernacular-Künstlerin und Gebärdensprachdolmetscherin. Regelmäßig dolmetscht sie Aufführungen am tanzhaus nrw und machte bereits Inszenierungen von u.a. Céline Bellut, Reut Shemesh und Kollektiv Zoo für gehörlose Besucher*innen zugänglich. Die Kunstform Visual Vernacular hat ihren Ursprung in der gehörlosen Community und ist eine Form des visuellen Geschichtenerzählens ohne Gebärdensprache aber mit einem einzigartigen Einsatz von Körper und Bewegung. Visual Vernacular nutzt Mimik und Gestik auf facettenreiche Weise und weckt damit auch unter hörenden Menschen zunehmend Interesse. In dieser Ausgabe von Now & Next wird Katharina Rerich eine ihrer Visual Vernacular Videoarbeiten zeigen.Dauer: 90 Min. inkl. Pause / in engl. Sprache

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Asiatische Kurzgeschichten , Hörbuch, Digital, ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Asiatische Kurzgeschichten entstand aufgrund einer Abfolge von Ereignissen an einem Wochenende im Mai 2015. Ein Freund von mir erzählte mir, dass er einige Kurzgeschichten mit asiatischen Hintergrund gesammelt hatte, dazu erklärte ich ihm, dass ich auch welche hatte, ein anderer Freund schrieb mir eine E-Mail, dass er eine Kurzgeschichte über Pattaya schreiben wollte und einer meiner thailändischen Cousinen schickte mir ihr jüngstes Foto, das auf dem Buchcover. Es war, als ob mir jemand oder mehrere etwas sagen wollten. Die neunzehn Geschichten von neun Autoren in dieser Anthologie wurden mir innerhalb eines Monats zugesendet, sie sind genauso vielfältig wie ihre Schriftsteller. Die Vorgabe war, dass Asien oder ein Asiat in der Geschichte vorrangig vertreten sein sollte. Wir haben Geschichten aus Kambodscha, China, Laos, Malaysia, Pakistan, Thailand, den USA und Vietnam, von asiatischen und nicht-asiatischen Autoren, die in Großbritannien, Malaysia, Thailand, den USA und Vietnam leben oder von da stammen. Manche der Schriftsteller sind bekannte Autoren, manche sind in anderen Bereichen bekannt, manche habe vorher schon viel geschrieben und auf dem traditionellen Weg veröffentlicht, Andere wandern auf dem Indie-Publishing-Pfad und für wieder Andere ist es das erste Mal, dass sie ihre Geschichten in gedruckter Form sehen werden. Sie können mehr über die jeweiligen Autoren erfahren, wenn Sie die Website, die sie nach ihren Geschichten zur Verfügung gestellt haben, besuchen. Ich empfehle Ihnen wärmstens, dies zu tun, denn was Sie über die Autoren herausfinden werden, wird Sie garantiert überraschen. Zum Schluss möchte ich allen Autoren, die dieses Hörbuch möglich gemacht haben, danken, wir hoffen, dass Sie sich daran erfreuen und jedem Autor über seine Geschichte ein Feedback geben oder mir als Herausgeber über das ganze Hörbuch eine Rückmeldung schreiben.Please note: This audiobook is 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Daniel Meyer-Dinkgrafe. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/acx0/151667/bk_acx0_151667_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Thailand, Malaysia, Philippinen & Südchina
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Thailand" Thailand - Der Glaube an Götter, eine inspirierende Küche und Urlaubsparadiese zum Verlieben Zwölf Meter hoch und mit Goldfarbe bemalt, so thront der Buddha auf einer schmalen Landzunge über Ko Samui. Doch nicht alles, was er sieht, dürfte ihm gefallen. Denn Buddhas Lehre, die zu Bescheidenheit und innerer Einkehr mahnt, wird zugunsten des Geschäfts schon mal zurückgestellt. Und das Geschäft brummt auf Ko Samui, einem der Traumziele Thailands. Es brummt auch anderswo im Land und besonders natürlich in der Hauptstadt Bangkok. Und dennoch ist Thailand auch ein Land der gelebten Traditionen. So ist der Glaube an Geister immer noch weit verbreitet, ihnen zu Ehren werden sogar klassische Thai-Tänze aufgeführt. Geisterglaube und Buddhismus – das passt in Thailand durchaus zusammen. "Malaysia" Malaysia – Smaragdküsten, eine Boomstadt und scheue Waldmenschen "Malaysia Boleh!" - Malaysia kann es! Der Slogan, der zum wirtschaftlichen Aufschwung animieren soll, ist im Land allgegenwärtig und er scheint zu stimmen. Schließlich treffen in Malaysia strikt getrennte Welten aufeinander. Während die Orang Asli, die Ureinwohner, das Erbe des Dschungels bewahren, prägen die Kulturen Asiens, Europas und des Orients die Städte. Ob im Einbaum durch den Regenwald, auf prächtiger Straße zu den Teeplantagen, mit dem Boot zur Robinsoninsel, mit dem Fahrstuhl auf die Dächer der Hochhäuser oder barfuss in die vielleicht extravaganteste Moschee der Welt: eine Reise durch Malaysia gleicht einem Bummel durch vielerlei Kulturen. "Südchina" Südchina – Malerische Flüsse, himmlische Berge und das Geheimnis der Erdhäuser Es ist eine Welt, in der die Natur aus dem Vollen schöpft: So saftig und so grün, dass das Wasser regelrecht aus ihr heraustropft. Eine Landschaft, von der einst selbst der große Vorsitzende Mao in höchsten Tönen geschwärmt hat. Und dennoch öffnet sich die chinesische Provinz Fujian erst langsam dem internationalen Tourismus. Neben den faszinierenden Landschaften sind es vor allem die Rundhäuser der Hakka, die Besucher anlocken. Ihre Architekturform ist ebenso einzigartig wie ihre Bauweise aus Lehm, Holz und Klebreis. Häuser, die mehr als 100 Jahre alt sind, mit 4 Stockwerken und bis zu 240 Zimmern, in denen sich alte chinesische Familientraditionen bis heute erhalten haben. "Hainan" Hainan – Chinas Hawaii lockt als Tropenparadies und mit dem Ende der Welt Einsam, weit abgelegen von jeglicher menschlichen Behausung. So stellt man sich das Ende der Welt vor. Umso größer die Verblüffung, wenn man dort ankommt: zahlreiche Menschen drängeln sich um ein paar öde Felsen, von Ruhe und Einsamkeit keine Spur. Das "Ende der Welt" ist längst zu einem beliebten Ausflugsziel geworden. Das war nicht immer so: Im alten chinesischen Kaiserreich hatte man in Ungnade gefallene Beamte zur Strafe auf diese abgelegene Insel im äußersten Süden Chinas verbannt. Was Sie dort erwartete, palmengesäumte, einsame Sandstrände, grüne Berge und üppiger Regenwald, macht heute den Reiz der Insel Hainan aus. Erst allmählich wird das Tropenparadies, das sich gerne mit dem Beinamen "Hawaii Chinas" schmückt, für den Tourismus erschlossen. "Philippinen" Philippinen - Weltberühmte Reisterrassen, hängende Särge und die Welt der Wasservillen Sein Leben lang hat der Reisbauer Wigan auf seinen Reisterrassen gearbeitet. Jetzt, mit 88, ist er zu alt dazu. Aber Geld verdienen will er immer noch für seine große Familie. Und so zieht er Tag für Tag seine bunte traditionelle Tracht an und lässt sich von Touristen fotografieren. Mit den sensationellen Reisterrassen von Banaue im Hintergrund. Sie gehören zu den Philippinen wie die 7107 Inseln und die 35 000 Kilometer Küste. Platz genug, um nach einer Reise in die Kultur und Geschichte des Landes ein beschauliches Fleckchen am Meer zu finden, wo man in eleganten Wasser-Bungalows wohnen und das Strandleben inmitten grün bewachsener Kalksteinfelsen genießen kann.

Anbieter: buecher
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Thailand, Malaysia, Philippinen & Südchina
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Thailand" Thailand - Der Glaube an Götter, eine inspirierende Küche und Urlaubsparadiese zum Verlieben Zwölf Meter hoch und mit Goldfarbe bemalt, so thront der Buddha auf einer schmalen Landzunge über Ko Samui. Doch nicht alles, was er sieht, dürfte ihm gefallen. Denn Buddhas Lehre, die zu Bescheidenheit und innerer Einkehr mahnt, wird zugunsten des Geschäfts schon mal zurückgestellt. Und das Geschäft brummt auf Ko Samui, einem der Traumziele Thailands. Es brummt auch anderswo im Land und besonders natürlich in der Hauptstadt Bangkok. Und dennoch ist Thailand auch ein Land der gelebten Traditionen. So ist der Glaube an Geister immer noch weit verbreitet, ihnen zu Ehren werden sogar klassische Thai-Tänze aufgeführt. Geisterglaube und Buddhismus – das passt in Thailand durchaus zusammen. "Malaysia" Malaysia – Smaragdküsten, eine Boomstadt und scheue Waldmenschen "Malaysia Boleh!" - Malaysia kann es! Der Slogan, der zum wirtschaftlichen Aufschwung animieren soll, ist im Land allgegenwärtig und er scheint zu stimmen. Schließlich treffen in Malaysia strikt getrennte Welten aufeinander. Während die Orang Asli, die Ureinwohner, das Erbe des Dschungels bewahren, prägen die Kulturen Asiens, Europas und des Orients die Städte. Ob im Einbaum durch den Regenwald, auf prächtiger Straße zu den Teeplantagen, mit dem Boot zur Robinsoninsel, mit dem Fahrstuhl auf die Dächer der Hochhäuser oder barfuss in die vielleicht extravaganteste Moschee der Welt: eine Reise durch Malaysia gleicht einem Bummel durch vielerlei Kulturen. "Südchina" Südchina – Malerische Flüsse, himmlische Berge und das Geheimnis der Erdhäuser Es ist eine Welt, in der die Natur aus dem Vollen schöpft: So saftig und so grün, dass das Wasser regelrecht aus ihr heraustropft. Eine Landschaft, von der einst selbst der große Vorsitzende Mao in höchsten Tönen geschwärmt hat. Und dennoch öffnet sich die chinesische Provinz Fujian erst langsam dem internationalen Tourismus. Neben den faszinierenden Landschaften sind es vor allem die Rundhäuser der Hakka, die Besucher anlocken. Ihre Architekturform ist ebenso einzigartig wie ihre Bauweise aus Lehm, Holz und Klebreis. Häuser, die mehr als 100 Jahre alt sind, mit 4 Stockwerken und bis zu 240 Zimmern, in denen sich alte chinesische Familientraditionen bis heute erhalten haben. "Hainan" Hainan – Chinas Hawaii lockt als Tropenparadies und mit dem Ende der Welt Einsam, weit abgelegen von jeglicher menschlichen Behausung. So stellt man sich das Ende der Welt vor. Umso größer die Verblüffung, wenn man dort ankommt: zahlreiche Menschen drängeln sich um ein paar öde Felsen, von Ruhe und Einsamkeit keine Spur. Das "Ende der Welt" ist längst zu einem beliebten Ausflugsziel geworden. Das war nicht immer so: Im alten chinesischen Kaiserreich hatte man in Ungnade gefallene Beamte zur Strafe auf diese abgelegene Insel im äußersten Süden Chinas verbannt. Was Sie dort erwartete, palmengesäumte, einsame Sandstrände, grüne Berge und üppiger Regenwald, macht heute den Reiz der Insel Hainan aus. Erst allmählich wird das Tropenparadies, das sich gerne mit dem Beinamen "Hawaii Chinas" schmückt, für den Tourismus erschlossen. "Philippinen" Philippinen - Weltberühmte Reisterrassen, hängende Särge und die Welt der Wasservillen Sein Leben lang hat der Reisbauer Wigan auf seinen Reisterrassen gearbeitet. Jetzt, mit 88, ist er zu alt dazu. Aber Geld verdienen will er immer noch für seine große Familie. Und so zieht er Tag für Tag seine bunte traditionelle Tracht an und lässt sich von Touristen fotografieren. Mit den sensationellen Reisterrassen von Banaue im Hintergrund. Sie gehören zu den Philippinen wie die 7107 Inseln und die 35 000 Kilometer Küste. Platz genug, um nach einer Reise in die Kultur und Geschichte des Landes ein beschauliches Fleckchen am Meer zu finden, wo man in eleganten Wasser-Bungalows wohnen und das Strandleben inmitten grün bewachsener Kalksteinfelsen genießen kann.

Anbieter: buecher
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Der Hund im Krieg
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit Menschengedenken lebt der Hund an der Seite des Menschen. Und seit Menschengedenken kämpft der Hund an der Seite des Menschen. Im Gegensatz zu anderen Tieren dient der Hund heute noch in Konflikten und Kriegen überall auf der Welt. Das Buch zeigt die Entwicklung von prähistorischer Zeit durch alle Epochen hinweg auf. Kamen in den frühen Tagen Hunde noch als aktive Kämpfer oder als Wächter zum Einsatz, so entstand in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein modernes Diensthundewesen. Im 1. Weltkrieg suchten Hunde nach Verletzten oder überbrachten Nachrichten durch die Kraterlandschaft der Westfront. Im 2. Weltkrieg begleiteten ausgebildete Hunde Patrouillen, spürten Feinde auf und sprangen erstmals an Fallschirmen ab. Nach dem 2. Weltkrieg erlangten Diensthunde in den nunmehr vorherrschenden Konflikten auf tieferem Intensitätsniveau eine Nützlichkeit wie kaum zuvor. Auf dem Höhepunkt des Algerienkrieges beispielsweise standen fast 2'000 französische Diensthunde im Einsatz.Aber auch in Malaysia, Vietnam, Korea, Nordirland, Irak, Afghanistan und vielen anderen Konflikten der jungen Vergangenheit nahmen Hunde viele Aufgaben war: Bewachung, Aufspüren von Sprengstoffen und Personen nebst vielen anderen. Die faszinierende Geschichte von Hunden im Krieg wird dargestellt vor dem Hintergrund der allgemeinen (Militär-) Geschichte. Daneben säumen viele rührende Episoden von treuen Begleitern auf vier Beinen den rund 3'000 jährigen Gang durch die Vergangenheit.

Anbieter: buecher
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Krisenmanagement in Wirtschaftsunternehmen
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ereignisse wie die Nuklearkatastrophe in Fukushima (2011) oder der ungeklärte Flugzeugabsturz der Malaysia-Airlines MH 370 (2014) zeigen, dass noch so undenkbare Ereignisse getreu dem Motto: "Erwarte auch das Unerwartete" schnell zur Realität werden können. Jedes Unternehmen und jede Organisation kann von jetzt auf gleich mit Unsicherheiten und Unwägbarkeiten konfrontiert werden, die ihre Geschäftstätigkeit negativ beeinflussen und bis zur Existenzbedrohung reichen. Das Konzept der High-Reliability-Organisationen (HRO) liefert einen innovativen und nachhaltigen Beitrag zur Resilienz, um tagtäglich unerwartete Situationen unter extremen Bedingungen zu bewältigen und gestärkt aus Krisen hervorzugehen. Dieses Buch legt den Hintergrund und die Ergebnisse einer wissenschaftlichen Studie zur Anwendbarkeit der High-Reliability-Theorie (HRT) auf das Krisenmanagement in renommierten Wirtschaftsunternehmen dar. Anhand durchgeführter Experteninterviews, u. a. mit Leitern und Fachreferenten der Konzernsicherheit, werden verschiedene Umset- zungspraktiken vorgestellt, die Schlussfolgerungen auf eine Übertragbarkeit des Konzeptes zulassen. Basierend auf den empirischen Ergebnissen, werden lösungsorientierte Transferansätze für das Krisenmanagement aufgezeigt. Dieses Buch bietet einen Einblick in das Krisenmanagement renommierter Wirtschaftsunternehmen, einen hohen Praxisbezug durch anschauliche Fallbeispiele vergangener Krisenereignisse sowie wissenschaftlich belegte innovative Ansätze zur Steigerung der organisationalen Resilienz. Das Buch richtet sich an Notfall- und Krisenmanager sowie an Fach- und Führungskräfte aus Risikoorganisationen, Wirtschaftsunternehmen, öffentlichen Verwaltungen oder Institutionen und Wissenschaft.

Anbieter: buecher
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Der Hund im Krieg
18,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit Menschengedenken lebt der Hund an der Seite des Menschen. Und seit Menschengedenken kämpft der Hund an der Seite des Menschen. Im Gegensatz zu anderen Tieren dient der Hund heute noch in Konflikten und Kriegen überall auf der Welt. Das Buch zeigt die Entwicklung von prähistorischer Zeit durch alle Epochen hinweg auf. Kamen in den frühen Tagen Hunde noch als aktive Kämpfer oder als Wächter zum Einsatz, so entstand in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein modernes Diensthundewesen. Im 1. Weltkrieg suchten Hunde nach Verletzten oder überbrachten Nachrichten durch die Kraterlandschaft der Westfront. Im 2. Weltkrieg begleiteten ausgebildete Hunde Patrouillen, spürten Feinde auf und sprangen erstmals an Fallschirmen ab. Nach dem 2. Weltkrieg erlangten Diensthunde in den nunmehr vorherrschenden Konflikten auf tieferem Intensitätsniveau eine Nützlichkeit wie kaum zuvor. Auf dem Höhepunkt des Algerienkrieges beispielsweise standen fast 2'000 französische Diensthunde im Einsatz.Aber auch in Malaysia, Vietnam, Korea, Nordirland, Irak, Afghanistan und vielen anderen Konflikten der jungen Vergangenheit nahmen Hunde viele Aufgaben war: Bewachung, Aufspüren von Sprengstoffen und Personen nebst vielen anderen. Die faszinierende Geschichte von Hunden im Krieg wird dargestellt vor dem Hintergrund der allgemeinen (Militär-) Geschichte. Daneben säumen viele rührende Episoden von treuen Begleitern auf vier Beinen den rund 3'000 jährigen Gang durch die Vergangenheit.

Anbieter: buecher
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Krisenmanagement in Wirtschaftsunternehmen
49,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Ereignisse wie die Nuklearkatastrophe in Fukushima (2011) oder der ungeklärte Flugzeugabsturz der Malaysia-Airlines MH 370 (2014) zeigen, dass noch so undenkbare Ereignisse getreu dem Motto: "Erwarte auch das Unerwartete" schnell zur Realität werden können. Jedes Unternehmen und jede Organisation kann von jetzt auf gleich mit Unsicherheiten und Unwägbarkeiten konfrontiert werden, die ihre Geschäftstätigkeit negativ beeinflussen und bis zur Existenzbedrohung reichen. Das Konzept der High-Reliability-Organisationen (HRO) liefert einen innovativen und nachhaltigen Beitrag zur Resilienz, um tagtäglich unerwartete Situationen unter extremen Bedingungen zu bewältigen und gestärkt aus Krisen hervorzugehen. Dieses Buch legt den Hintergrund und die Ergebnisse einer wissenschaftlichen Studie zur Anwendbarkeit der High-Reliability-Theorie (HRT) auf das Krisenmanagement in renommierten Wirtschaftsunternehmen dar. Anhand durchgeführter Experteninterviews, u. a. mit Leitern und Fachreferenten der Konzernsicherheit, werden verschiedene Umset- zungspraktiken vorgestellt, die Schlussfolgerungen auf eine Übertragbarkeit des Konzeptes zulassen. Basierend auf den empirischen Ergebnissen, werden lösungsorientierte Transferansätze für das Krisenmanagement aufgezeigt. Dieses Buch bietet einen Einblick in das Krisenmanagement renommierter Wirtschaftsunternehmen, einen hohen Praxisbezug durch anschauliche Fallbeispiele vergangener Krisenereignisse sowie wissenschaftlich belegte innovative Ansätze zur Steigerung der organisationalen Resilienz. Das Buch richtet sich an Notfall- und Krisenmanager sowie an Fach- und Führungskräfte aus Risikoorganisationen, Wirtschaftsunternehmen, öffentlichen Verwaltungen oder Institutionen und Wissenschaft.

Anbieter: buecher
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Förderung der Berufsbildung in Entwicklungsländern
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine qualitativ hochwertige (Berufs-)Bildung wird zunehmend zu einem zentralen Bestandteil jeder wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung, da in wissensbasierten Gesellschaften den Human Ressourcen immer größere Bedeutung zukommen. Entwicklungsländer suchen daher den Anschluss an moderne berufliche Aus- und Fortbildungskonzeptionen.Eine Entwicklungszusammenarbeit zwischen Entwicklungs- und Industrieländern kann dafür sehr hilfreich sein. Entwicklungshelfer und international orientierte Berufspädagogen müssen daher beachten, daß die Kooperationsformen sehr vielfältig, und die Ergebnisse sehr ungleich sind. Am Beispiel der deutschen Entwicklungszusammenarbeit mit Malaysia werden in diesem Band Kooperationen vor dem Hintergrund divergierender Werte und Interessen des beratenen und des beratenden Landes analysiert. Problematisiert wird z.B. die Übertragbarkeit von Berufsbildungssystemen, -ansätzen und -akzenten, auch wenn sie moderne Konzepte – wie den ‚knowledge worker’ – in den Mittelpunkt stellen. Andererseits wird anhand multinationaler Adaptionen von Berufsbildungsansätzen deutlich, daß Entwicklungsländer wie Malaysia durchaus unterschiedliche Ansätze der Berufsbildung im Hinblick auf ihre nationalen Traditionen, Interessen und Zukunftsplanungen zu vereinen wissen. Insgesamt wird hier historisch und systematisch mehrdimensional verdeutlicht, daß die berufliche Systemberatung seitens der entwickelten Länder künftig neue Wege suchen muß, um die berufliche Bildung an die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Voraussetzungen der Entwicklungsländer anzupassen. – Gleichwohl wird in diesem Band eines der erfolgreichsten deutschen Kooperationsprojekte thematisiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot